Natürlicher Klimaschutz

Natürlicher Klimaschutz

Moor im Sonnenuntergang, rechts oben: BMUV-Logo und Logo zum Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz

Klimaschutz mit Naturschutz verbinden

Intakte Ökosysteme sind natürliche Klimaschützer. Wälder und Auen, Böden und Moore, Meere und Gewässer, naturnahe Grünflächen in der Stadt und auf dem Land binden Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre und speichern es langfristig. Natürlicher Klimaschutz verbindet den Schutz von Klima und Natur. So wirkt er der ökologischen Doppelkrise aus Erderhitzung und Artenaussterben gezielt entgegen. Dafür hat Bundesumweltministerin Steffi Lemke das "Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz" vorgelegt.

Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz

Steffi Lemke im Rahmen eines Moorbesuchs in den Möllmer Seewiesen bei Oranienburg (Brandenburg)

Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz

Das "Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz" (ANK) sorgt dafür, dass Ökosysteme wie Wälder und Meere gestärkt, wiederhergestellt und bewahrt werden. Damit bleiben sie gleichzeitig Klimaschützer und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Von 2024 bis 2027 stehen für die verschiedenen Maßnahmen insgesamt 3,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Ein wesentlicher Bestandteil ist unter anderem die Wiederherstellung und Wiedervernässung von Mooren.

Aktuelles

Landschaft einer wiedervernässten Moorfläche
Pressemitteilung Natürlicher Klimaschutz | 22.07.24

Förderung für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte

Mit der neuen Maßnahme aus dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz werden unter anderem Maschinen und Geräte zur bodenschonenden Bewirtschaftung und zur Verringerung des Bodendrucks gefördert.

Übergabe Förderbescheid für Projekt "NaturErbeKlima": Alexander Bonde, Generalsekretär der DBU, und Steffi Lemke.
Pressemitteilung Klimaanpassung | 19.07.24

Klimaschutz auf Flächen des Nationalen Naturerbes

Das Modellvorhaben "NaturErbeKlima" der Naturerbe GmbH zielt darauf ab, den Natürlichen Klimaschutz auf den Flächen des Nationalen Naturerbes zu stärken.

Moor während eines Sonnenaufgangs
Veranstaltung Natürlicher Klimaschutz | 02.07.24

ANK – Hintergründe und Fördermöglichkeiten

Das Online-Seminar gibt einen Überblick über die Hintergründe und zehn Handlungsfelder des Aktionsprogramms Natürlicher Klimaschutz, informiert über die Angebote des Kompetenzzentrums Natürlicher Klimaschutz sowie über aktuelle Förderrichtlinien.

Pressemitteilung Klimaanpassung | 28.06.24

Vorsorge gegen Klimakrise wird verbindlich

Das neue Klimaanpassungsgesetz tritt in Deutschland am 1. Juli 2024 in Kraft und bietet einen verbindlichen Rechtsrahmen für Maßnahmen zur Anpassung an die Klimakrise auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

Pressemitteilung Naturschutz | 25.06.24

Oslo Tropical Forest Forum

Beim Oslo Tropical Forest Forum wurde die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit zur beschleunigten Wiederherstellung der Natur und dem Schutz der Wälder betont. Deutschland unterstützt die Bemühungen mit 19 Millionen Euro.

Frau Lemke steht am Podium
Pressemitteilung Naturschutz | 19.06.24

Steffi Lemke beim Forum zur Wiederherstellung der Natur

Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat das Forum zur Wiederherstellung der Natur eröffnet, bei dem Expertinnen und Experten über Wege und Herausforderungen der Naturwiederherstellung diskutierten.

Feuchtgebiet mit Wollgras im Moor
Pressemitteilung Naturschutz | 17.06.24

Meilenstein für die Natur in Europa

Nach Zustimmung der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes kam nun die qualifizierte Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten für das "Nature Restoration Law" zusammen. Das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur kann in Kraft treten.

Moor während eines Sonnenaufgangs
Meldung Europa | 17.06.24

EU-Umweltrat beschließt Nature Restoration Law in Luxemburg

Der EU-Umweltrat hat heute in Luxemburg das Nature Restoration Law verabschiedet, das Maßnahmen zur Wiederherstellung und Stärkung der Ökosysteme in Europa vorsieht. Steffi Lemke betont die Bedeutung dieses Gesetzes.

Bundesumwelt- und Verbraucherschutzministerin Steffi Lemke
Interview Naturschutz | 30.05.24

Steffi Lemke: "Die Menschen verlangen seriöse Politik"

In einem Interview mit ntv spricht Bundesumweltministerin Steffi Lemke über die Herausforderungen und Angriffe, denen die Grünen und ihre Politiker ausgesetzt sind.

Gruppenfoto
Pressemitteilung Naturschutz | 27.05.24

Für Stadtnatur und Klimaschutz: ANK-Naturschutzgroßprojekt in Dresden

Mit rund 1,35 Millionen Euro wird ein Naturschutzgroßprojekt in Dresden gefördert. Im Projekt "DresdenNATUR" setzt sich die Landeshauptstadt für den Schutz und die Förderung von biologischer Vielfalt und Ökosystemleistungen ein.

Gruppenfoto mit Steffi Lemke
Pressemitteilung Naturschutz | 15.05.24

Bundesumweltministerin Steffi Lemke eröffnet KlimaWildnisZentrale in Berlin

Die KlimaWildnisZentrale in Berlin wurde feierlich eröffnet. Die neue Servicestelle unterstützt die Bundesregierung und Akteure deutschlandweit bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen im Bereich der Wildnispolitik.

Gruppenfoto mit Förderbescheid
Pressemitteilung Natürlicher Klimaschutz | 02.05.24

Fördermittelbescheide für Moorschutz in Mecklenburg-Vorpommern übergeben

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Moore in Mecklenburg-Vorpommern" wurden Fördermittel in Höhe von insgesamt 7 Millionen Euro aus dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz übergeben.

Förderrichtlinien

Garten in Berlin-Neukölln
Pressemitteilung | 01.02.2024

Natürlicher Klimaschutz: BMUV und KfW fördern die Stadtnatur in Kommunen über

Mit der Förderung sollen Bäume gepflanzt, kleine, naturnahe Parkanlagen in Wohnvierteln angelegt und aufgewertet werden sowie Naturerfahrungsräume und urbane Wälder geschaffen werden.

Förderung | 14.07.2023

Neues Förderangebot für Maßnahmen zum Natürlichen Klimaschutz in Unternehmen über

Das Bundesumweltministerium und die KfW helfen künftig Unternehmen dabei, auf Betriebsgeländen naturnahe Grünflächen und Kleingewässer zu schaffen, Flächen zu renaturieren oder Bäume zu pflanzen.

Landschaft einer wiedervernässten Moorfläche
Pressemitteilung | 22.07.2024

BMUV fördert landwirtschaftliche Maschinen und Geräte zur schonenden Bewirtschaftung von nassen Moorböden über

Mit der neuen Maßnahme aus dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz werden unter anderem Maschinen und Geräte zur bodenschonenden Bewirtschaftung und zur Verringerung des Bodendrucks gefördert.

Kommune mit Solarpanelen bedeckten Dächern.
Förderung | 19.04.2024

Natürlicher Klimaschutz in ländlichen Kommunen über

Mit der Auswahl von 122 kommunalen Projekten durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags geht ein neues Förderprogramm aus dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz (ANK) in die Umsetzung.

Gruppenfoto mit Förderbescheid
Pressemitteilung | 02.05.2024

Pilotvorhaben Moorbodenschutz über

Unter dem Motto "Gemeinsam für die Moore in Mecklenburg-Vorpommern" wurden Fördermittel in Höhe von insgesamt 7 Millionen Euro aus dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz übergeben.

Person am Tablet
Pressemitteilung | 02.04.2024

BMUV startet dritten Förderaufruf der Initiative "KI-Leuchttürme" über

Gesucht werden digitale Projekte mit Leuchtturmcharakter, die mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) den Natürlichen Klimaschutz vorantreiben. Bewerbungen sind ab sofort bis 17. Mai 2024 möglich.

Nationalpark Kellerwald im Frühling
Externe Webseite

Förderprogramm "Klimaangepasstes Waldmanagement" über

Das 2022 erfolgreich angelaufene Förderprogramm unterstützt kommunale und private Wälder bei der Umstellung auf eine nachhaltige und an die Auswirkungen des Klimawandels angepasste Bewirtschaftung.

Der Blick von einer Straßensperrung auf ein vom Hochwasser betroffenes Gebiet.
Externe Webseite

Anpassung an die Folgen des Klimawandels über

Mit der Förderrichtlinie werden Vorhaben gefördert, die Antworten auf die Folgen der Erderwärmung wie Hitzeperioden, Hochwasser oder Starkregenereignisse liefern.

Kampagnenvideos

Eine Hand, auf der ein grüner Käfer krabbelt.
Ein Ausschnitt eines Mannes, der seine Schulter berührt. Im Hintergrund ist ein See zu sehen.
Das Gesicht einer Frau mit geschlossenen Augen.
Moorlandschaft

Kampagne "Natur stärken – Klima schützen"

mehr lesen über Kampagne "Natur stärken – Klima schützen"

Video FAQ

Ein grünes Bild auf dem die Frage "Was ist das "natürliche" am Natürlichen Klimaschutz?" steht.
Ein lilanes Bild auf dem die Frage "Natürlicher Klimaschutz - ist das nicht einfach nur Naturschutz? Was ist das Neue daran?" steht.
Ein türkises Bild auf dem die Frage "Wenn eine starke Natur nonstop für den Klimaschutz arbeitet, kann ich mich zurücklehnen, oder bleibt noch was zu tun?" steht.
Ein rotes Bild auf dem die Frage "Werden uns Ackerflächen fehlen, wenn wir mehr Gebiete unter Naturschutz stellen?" steht.
Ein blaues Bild auf dem die Frage "Betrifft Natürlicher Klimaschutz nur ländliche Regionen oder passiert auch was in Städten?" steht.
Ein grünes Bild auf dem die Frage "Warum schützt eine gesunde Natur vor Hitze, Dürre und Starkregen?" steht.
Ein lilanes Bild auf dem die Frage "Wälder, Moore, Fluss-Auen - welcher Naturraum ist besonders wichtig für den Natürlichen Klimaschutz?" steht.
Ein türkises Bild auf dem die Frage "Was hat die Artenvielfalt mit Klimaschutz zu tun?" steht.
Ein rotes Bild auf dem die Frage "Wie passt der Natürliche Klimaschutz mit dem Bau von Windrädern und Solarparks zusammen?" steht.
Moorlandschaft im Sonnenuntergang

Was ist Natürlicher Klimaschutz?

Wälder und Auen, Böden und Moore, Meere und Gewässer, Grünflächen in der Stadt und auf dem Land – all diese Ökosysteme sind natürliche Klimaschützer. Sie können Kohlendioxid aus der Atmosphäre binden und langfristig speichern – wenn sie gesund, also ökologisch intakt, sind.

Informationen

Was ist das?

Natürlicher Klimaschutz

Ökosysteme schützen und stärken – Die Maßnahmen

Moor
Junger Kormoran im Wasser mit Artgenossen
moosbewachsener, umgestürzter Baum in einem Mischwald
Baumkronen im Laubwald
Querschnitt eines Bodens mit einem wachsenden Keimling
Zwei Bauern stehen auf Weizenfeld mit iPads.
Eine Erdkugel auf der die Vernetzung Europas hervorgehoben ist.

Infografiken

Dialog zum Aktionsprogramm

Illustration von Bäumen und Häusern
Moorlandschaft

Wege zum Dialog

Gute Politik für Umweltschutz und Verbraucherschutz gelingt, wenn sie gemeinsam gestaltet wird. Schreiben Sie uns oder beteiligen Sie sich an unseren Dialogangeboten.