Lebenslauf der Staatssekretärin Christiane Rohleder (designiert)

Porträt: Staatssekretärin Christiane Rohleder

Geboren 1969 in Wadern; verheiratet, ein Kind

Beruflicher Werdegang

Zeitraum  
seit 2021 Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
2016 bis 2021 Staatssekretärin im Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz
2016 bis2021 Landesbeauftragte für gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Geschlechtsidentität in Rheinland-Pfalz
2016 Leitung des verbraucherpolitischen Strategie- und Koordinierungsreferats im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
2014 bis 2016 Persönliche Referentin beim Parlamentarischen Staatssekretär Ulrich Kelber im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
2003 bis 2013 Referentin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, vor allem im Referat Informationsgesellschaft, Energie und Verkehr, aber auch Finanzdienstleistungen sowie Referat "Welternährung, Internationale Organisationen der Ernährungs- und Landwirtschaft" und Ende 2003 bis Anfang 2005 Begleitung der Arbeiten der ersten Föderalismuskommission.
2005 Elternzeit
2000 bis 2003 Referentin für Rechts- und Innenpolitik bei der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
1996 bis 2000 und 1994 bis 1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie bei Prof. Dr. Andreas Hoyer, Universität Regensburg

Ausbildung

Zeitraum  
1997 bis 2000 Promotion zum Thema "Die Folgen des Wegfalls der fortgesetzten Tat bei sexuellem Missbrauch" an der Universität Regensburg
1994 bis 1996 Referendariat und Zweites Staatsexamen in Regensburg
1988 bis 1994 Studium der Rechtswissenschaft mit erstem Staatsexamen an der Universität Regensburg, zuvor an der Ruhr-Universität Bochum
1988 Abitur am Leibnitz-Gymnasium in St. Ingbert

Mitgliedschaften/Gremien/ehrenamtliches Engagement

Zeitraum  

 
Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (seit 2001)
Deutscher Juristinnenbund e. V. (djb)
Förderverein Pro Asyl e. V.
Wikimedia e. V.
1995 bis 2002 Vorstandsmitglied bei Notruf und Beratung für vergewaltigte und belästigte Frauen und Mädchen e. V., Regensburg