https://www.bmuv.de/DL2919
15.06.2022 | Informationspapiere und Hintergründe | Protokolle und Berichte | Energieeffizienz

Bundesbericht Energieforschung 2022

Forschungsförderung für die Energiewende

Innovationen und technischer Fortschritt sind unverzichtbare Stützpfeiler der Energiewende und tragen damit auch entscheidend zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern bei. Die Forschung von heute sichert nachhaltige, zuverlässige und bezahlbare Handlungsoptionen für die klimaneutrale Energieversorgung von morgen. Energieforschung ist deshalb immer auch ein strategisches Instrument der Energieund Klimapolitik.

Hinter der in diesem Bericht vorgestellten Vielfalt an Projekten stehen engagierte Forscherinnen und Forscher, die mit ihrer Kreativität und ihrer Innovationsfreude täglich neue Elemente einer klimaneutralen Zukunft hervorbringen. Jedes einzelne Projekt ist Ausdruck des Willens und der Bereitschaft, eine ganz konkrete Idee, eine ganz konkrete Vision der Energiewende umzusetzen und sie im Wettbewerb mit anderen zu erproben. So funktioniert Forschung; so funktioniert Fortschritt.

Unsere Projektförderung schafft die Voraussetzungen, um die vielversprechendsten Ideen und Innovationen für eine erfolgreiche Energiewende rasch voranzubringen. Gerade in Anbetracht immer enger werdender Handlungszeiträume und sich verkürzender Brücken für eine Energieversorgung ohne fossile Energieträger ist ein solches, nachhaltiges Innovationsumfeld von zentraler Bedeutung.

Um dies weiter zu gewährleisten, unterstützt die Bundesregierung eine große Bandbreite an Forschungsprojekten und -kooperationen. Noch nicht ausgereifte Ideen werden in Laboren zur Anwendungsnähe und anwendungsnahe Energieinnovationen zur Marktreife gebracht und in Reallaboren erprobt.

Mit dem vorliegenden Bericht gibt die Bundesregierung einen Überblick über die Umsetzung des 7. Energieforschungsprogramms im Jahr 2021.