Ursula Nestle wird erneut Vorsitzende der Strahlenschutzkommission

29.01.2024
Logo der Strahlenschutzkommission: Schwarze Buchstaben SSK auf orange
Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat für das Jahr 2024 Professorin Dr. med. Ursula Nestle erneut zur Vorsitzenden der Strahlenschutzkommission (SSK) bestellt.

Strahlenschutzkommission feiert 50-jähriges Bestehen

Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat für das Jahr 2024 Professorin Dr. med. Ursula Nestle erneut zur Vorsitzenden der Strahlenschutzkommission (SSK) bestellt und Professorin Dr. Claudia Fournier, Professor Dr. Achim Enders und Professor Dr. med. Hajo Zeeb zu ihren Stellvertretungen ernannt.

Angesichts der erfolgreichen Arbeit der SSK im vergangenen Jahr hat Bundesumweltministerin Steffi Lemke Professorin Dr. Ursula Nestle abermals zur Vorsitzenden der SSK bestellt. Die Chefärztin für Strahlentherapie und Radioonkologie an den Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach ist auch außerplanmäßige Professorin an der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Als ehemalige Mentorin eines entsprechenden Programms der medizinischen Fakultät Freiburg ist es Ursula Nestle ein großes Anliegen, mehr junge Fachleute für den Strahlenschutz zu gewinnen. So wird auch die Jubiläumsveranstaltung der SSK unter dem Motto Nachwuchsfindung stehen. Komplettiert wird der Vorsitz der SSK durch drei Stellvertretungen:

  • Prof. Dr. Achim Enders, Physiker und Leiter des Instituts für Elektromagnetische Verträglichkeit an der Technischen Universität Braunschweig,
  • Prof. Dr. Hajo Zeeb, Arzt und Epidemiologe, Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS in Bremen; derzeit auch Leiter des SSK-Krisenstabes, und
  • Professorin Dr. Claudia Fournier, Strahlenbiologin und Leiterin der Arbeitsgruppe "Immunsystem und Gewebe" in der Abteilung Biophysik der GSI – Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Darmstadt, sowie Honorarprofessorin an der Hochschule Darmstadt.

Professorin Dr. Claudia Fournier folgt Dr. Anna Friedl, Molekular- und Strahlenbiologin sowie Privatdozentin für Humangenetik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Steffi Lemke bedankte sich bei Anna Friedl für ihren langjährigen, engagierten Einsatz als stellvertretende Vorsitzende für die SSK und das BMUV.

Parallel zum Vorsitz der SSK wurden auch die bisherigen Vorsitzenden der sieben SSK-Ausschüsse auch für 2024 erneut bestellt. Unter ihrer Leitung tragen die Ausschüsse wesentlich zu den Arbeiten und Leistungen der SSK bei.

Die Strahlenschutzkommission (SSK) besteht derzeit aus 18 ehrenamtlich tätigen Expertinnen und Experten auf dem Gebiet des Strahlenschutzes. Die SSK berät das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) in allen Fragen des Schutzes vor ionisierender und nichtionisierender Strahlung. In diesem Jahr feiert die SSK als Beratungsgremium des Bundes ihr 50-jähriges Bestehen und wird am 9. Oktober 2024 anlässlich dieses Jubiläums eine Veranstaltung zum Thema Zukunft Strahlenforschung in Berlin durchführen.

29.01.2024 | Pressemitteilung Nr. 012/24 | Strahlenschutz

Meldungen zum Thema

https://www.bmuv.de/PM10456
  • Fotogalerie Videogalerie

    Mediathek

    Das Ministerium in Bildern

  • Fotogalerie Videogalerie Interviews

    Online-Tagebuch

    Aus der täglichen Arbeit des Ministeriums

  • Newsletter

    Newsletter

    Meldungen per E-Mail empfangen

Wege zum Dialog

Gute Politik für Umweltschutz und Verbraucherschutz gelingt, wenn sie gemeinsam gestaltet wird. Schreiben Sie uns oder beteiligen Sie sich an unseren Dialogangeboten.