https://www.bmuv.de/VE1868
10.05.2022 | Wirtschaft | Konferenz / Kongress / Tagung

Strengthening The 'E' In HREDD

10 Mai
Veranstaltungsort Berlin/hybrid
Zeit 09:30 - 16:25 Uhr

Dieser Termin ist bereits vergangen. Infos über zurückliegende Aktivitäten finden Sie unter anderem im Online-Tagebuch.

Why the environmental dimensions of sustainable supply chains matters

Die diesjährige deutsche G7-Präsidentschaft steht unter dem Motto "Fortschritt für eine gerechte Welt". Dies erfordert die aktive Beteiligung aller gesellschaftlichen Akteure. Insbesondere multinationale Unternehmen haben durch ihre Einbindung in globale Handelsströme weitreichenden Einfluss und können über ihre Lieferketten die Umwelt- und Menschenrechtsbedingungen in den Produktionsländern positiv beeinflussen.

Die Konferenz greift den Trend auf, dass immer mehr Unternehmen sich freiwillig zur Erfüllung auch umweltbezogener Standards entlang ihrer Lieferketten bekennen und entsprechende Sorgfaltspflichten (Human Rights and Environmental Due Diligence, HREDD) zunehmend verrechtlicht werden. Wir wollen mit hochrangigen Regierungsvertreterinnen und Regierungsvertreter der G7, führenden Unternehmen sowie verschiedenen Akteuren aus der Zivilgesellschaft über die Herausforderungen auf dem Weg hin zu einer umfassenden Berücksichtigung von Umweltaspekten entlang der Lieferkette diskutieren. Zudem soll die Konferenz die Potentiale von Human Rights and Environmental Due Diligence (HREDD) zur Unterstützung verschiedenster Umwelt- und Klimaziele darstellen und die Möglichkeit geben, Aktionsfelder der G7 aufzuzeigen.

Bundesministerin Steffi Lemke hält um 10:00 Uhr eine Rede.

Veranstaltungsort

dbb forum berlin GmbH
Friedrichstraße 169
10117 Berlin