Weiterentwicklung und Verbesserung des Konzeptes zur Begrenzung des Einsatzes von Konservierungsmitteln für Produkte mit dem Blauen Engel

Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft

Projektlaufzeit
10.2015 - 01.2016

Forschungskennzahl
3715 37 3040

Das Umweltzeichen Blauer Engel ist ein wichtiges Element zur Unterstützung von nachhaltigen Konsummustern, dessen Bekanntheitsgrad über allen anderen Labeln liegt. Die Kriterien des Blauen Engels werden international beachtet und geben Orientierung. Die Anforderungen des Biotestes zur Ermittlung der geringst möglichen Menge an Konservierungsmitteln wurde in dem Forschungsvorhaben auf den Prüfstand gestellt, um den Einsatz von Konservierungsmitteln weiterhin zu senken. Das erweiterte Keimspektrum, die Einführung einer künstlichen Alterung und die Biotests an Musterrezepturen lassen eine Senkung des Einsatzes von Konservierungsmitteln in Wandfarben mit dem Blauer Engel zu, sind aber auf andere Produktgruppen in dieser Form nicht übertragbar.

Weitere Informationen

https://www.bmuv.de/FB2457

Wege zum Dialog

Gute Politik für Umweltschutz und Verbraucherschutz gelingt, wenn sie gemeinsam gestaltet wird. Schreiben Sie uns oder beteiligen Sie sich an unseren Dialogangeboten.