Weiterentwicklung des deutschen Makrozoobenthos-Bewertungsverfahren für Seen "AESHNA" zu einer strukturgütegestützten Gesamtbewertung

Grundwasser-, Gewässer-, Boden- und Meeresschutz

Projektlaufzeit
09.2012 - 02.2016

Forschungskennzahl
3712 24 223

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) fordert von den Mitgliedsstaaten eine Bewertung des ökologischen Zustandes der Oberflächengewässer. Zur hydromorphologischen Seeuferbewertung in Deutschland wurde das makrozoobenthosbasierte Seeuferbewertungsverfahren AESHNA entwickelt. Im vorliegenden Projekt wurden wissenschaftliche Empfehlungen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Genauigkeit von AESHNA erarbeitet.

Weitere Informationen

https://www.bmuv.de/FB2100

Wege zum Dialog

Gute Politik für Umweltschutz und Verbraucherschutz gelingt, wenn sie gemeinsam gestaltet wird. Schreiben Sie uns oder beteiligen Sie sich an unseren Dialogangeboten.