Ermittlung und Bewertung tieffrequenter Geräusche in der Umgebung von Wohnbebauung

Luftreinhaltung, Lärmschutz, Umweltanforderungen an die Verkehrswende

Projektlaufzeit
11.2013 - 11.2019

Forschungskennzahl
3713 53 100

In Deutschland wird bereits jetzt eine Vielzahl unterschiedlicher Anlagen, Geräte und Maschinen betrieben, die tieffrequente Geräusche emittieren. Das Vorhaben zeigt die Gründe für diese Entwicklung und was dagegen getan werden kann. Somit können die Erkenntnisse der Verbesserung des Schutzes vor tieffrequenten Geräuschen dienen. Es werden praxisnahe Wege aufgezeigt, wie tieffrequente Geräusche maßgeblich verringert beziehungsweise vermieden werden können.

https://www.bmuv.de/FB2467

Wege zum Dialog

Gute Politik für Umweltschutz und Verbraucherschutz gelingt, wenn sie gemeinsam gestaltet wird. Schreiben Sie uns oder beteiligen Sie sich an unseren Dialogangeboten.