Digitalagenda

Umweltpolitische Digitalagenda

Illustration von zwei Personen, die auf ein Tablet schauen
Illustration von zwei Personen, die auf ein Tablet schauen

Für die Umwelt und das Klima ist die Digitalisierung zweischneidig. Mit der Umweltpolitischen Digitalagenda verfolgen wir zum einen das Ziel, die Digitalisierung umweltfreundlich zu gestalten. Zum anderen stellen wir sie in den Dienst von Umwelt, Klima und Natur. Die Agenda umfasst zu diesem Zweck neben strategischen Grundsätzen und Zielsetzungen insgesamt über 70 Maßnahmen, von denen zahlreiche bereits auf den Weg gebracht sind, einige neu initiiert werden und andere in der Entwicklung sind.

Wir arbeiten daran, dass viele weitere Ideen zu Projekten werden, und dass Projekte ganz konkret in unserer Gesellschaft wirken. So treiben wir den sozial-ökologischen Umbau voran. Über diese Fortschritte sowie Hintergründe informieren wir hier – und lassen Akteurinnen und Akteure zu Wort kommen.

Hintergrund und Maßnahmen

Aktuelles

Top-Thema

Schmuckbild für die Seite "So funktionierts"

So funktioniert

... der Produktpass. Die Erklärgrafik

BMU Design-Sprint

Der digitale Produktpass für die Elektromobilität

Die Grafik zeigt eine kleine Rakete beim Abheben.

Gläsener Beton

Aus der Praxis. So funktioniert nachhaltiges Bauen - und der Produktpass.

Das könnte Sie auch interessieren